F3A Staatsmeisterschaft 2006
 

» 22.-23. Juli 2006
ÖSTERREICHISCHE STAATSMEISTERSCHAFT F3A


Autor: T.Gelb
Bilder: AJA
    Ergebnisliste
Modelldaten
 
 

ÖSTERREICHISCHER
STAATSMEISTER
2006-2007

HELMUT
DANKSAGMÜLLER

ASKÖ ÖMV WIEN

   v.l.n.r.

 2. Markus Zeiner
 
NÖ / MC Böheimkirchen

 1. H. Danksagmüller
 
W / ASKÖ ÖMV Wien

 3. Gerhard Mayr
 
OÖ / UMFC Weizenkirchen

NATIONALTEAM 2006 WAR DOMINIEREND

Im Rhytmus von 2 Jahren wird die österreichische Staatsmeisterschaft in der Klasse F3A durchgeführt.
Diese Gelegenheit hat der "südburgenländische" Verein UMFC Jennersdorf genutzt und wurde nach der Bewerbung mit der Durchführung dieser Meisterschaft durch dem ÖAeC beauftragt.

Die 22 österreichisch Piloten und ein Gast aus Ungarn waren bereits vollzählig am Freitag zum offiziellen Training angereist um das Fluggelände kennen zulernen. Vom Training bis zum Ende des Wettbewerbes herrschten ausgezeichnete Flugbedingungen - nahezu Windstille - blauer Himmel. Die einzige Erschwernis war die hohe Lufttemperatur bis zu 36°C - dieser Umstand war allerdings allen bekannt, wirbt doch das Bundesland Burgenland mit dem Tourismus-Slogan "Land der Sonne".

Bewundernswert war, dass bei den Top-Piloten als auch bei einem sehr großen Mittelfeld erstaunlich gute Flugleistungen zu verzeichnen waren. Nach dem ersten Wettbewerbstag (2 Durchgänge) konnte Helmut Danksagmüller als auch Markus Zeiner je einen Durchgang für sich entscheiden - dicht gefolgt vom dritten Nationalteam Pilot Gerhard Mayr und Erich Filgas. Nach diesen namhaften Piloten ist besonders erfreulich zu berichten, dass unsere jungen Piloten kräftig aufgezeigt haben.
Daniel Hammer (UMFC Graz), Marko Bierbauer (SFC Fürstenfeld) und Lokalmatador Harry Lang (UMFC Jennersdorf) präsentierten ausgesprochen präzise Flüge und berücksichtigen den Faktor "Smoothness" bei der Darbietung ihrer Flugfiguren im richtigen Maße.

Nachdem am es am ersten Wettbewerbstag zu keiner Vorentscheidung der Staatsmeisterschaft gekommen ist, durfte man sich am Sonntag bis zu Letzt über einen spannenden Wettbewerbsverlauf freuen. Mit ausgezeichneten Flügen und einem sehr hohen Punkteniveau legten Markus Zeiner und Gerhard Mayr die Latte für den noch amtierenden Staatsmeister Helmut Danksagmüller sehr hoch.
Ebenfalls mit einem Top-Leistung im dritten Durchgang beendete H. Danksagmüller diese Staatsmeisterschaft - nach Auswertung des Fluges stand fest, alter und neuer Staatsmeister heißt Helmut Danksagmüller vom ASKÖ ÖMV Wien.

Bei einer netten Siegerehrung bedankte sich BFR Christian Weiss mit Präsenten der Fa.Sonorys und der Fa. M-Technic beim jüngsten Teilnehmer Daniel Hammer und beim weitest angereisten Teilnehmer Ralf Schweizer aus Vorarlberg. Nach der offiziellen Ehrung der Sieger und mit dem Ausklang der Nationalhymne durfte sich der Staatsmeister über eine prickelnde Dusche freuen - siehe Video.


Video  1.029kB  .wmv
 

BILDER VOM WETTBEWERB
 

die Sieger Edelmetall Punkterichter: Peter Ortner, Norbert Polatschek, Michael Klamecker, Rudolf Lang, Franz Hauer
Ralf Schweizer mit Preis
für die weiteste Anreise
Daniel Hammer mit Preis
für den jüngsten Piloten
Attila Benkö
Gastpilot aus Ungarn
Michael Mann - NÖ Engelbert Auer - OÖ Manfred Schiefert - NÖ
Günther Ahlen - Sbg. Ralph Schweizer - Vbg. Thomas Wimmer - OÖ
Johann Schmid - Bgld. Albin Mayer - Sbg. Fritz Dietrich - Tirol
Herbert Dietrich - Tirol Thomas Gelb - NÖ Johann Greinöcker - OÖ
Wolfgang Eckert - Wien Hermann Pollaschek - Stmk. Harald Lang - Bgld.
Marko Bierbauer - Stmk. Daniel Hammer - Stmk. Erich Filgas - Wien
Gerhard Mayr - OÖ Markus Zeiner - NÖ Helmut Danksagmüller - Wien
     
 

WEITERE BILDER auf www.jdf-events.at

Allgemeine Ausschreibung STM 2006
Ausschreibung
Nennblatt


     


  2006 Yellow